Zusammenarbeit mit Lesedi la Batho („Licht für die Menschen“)

Vorstellung des Projektpartners  www.lesedilabatho.co.za

Lesedi la Batho (LLB) ist ein in Pretoria ansässiger gemeinnütziger Verein, der seit 2004 als ein Projekt der Organisation SA Cares und seit 2011 eigenständig – bedürftige Bewohner des Townships Mabopane in vielen Lebensbereichen unterstützt. Die Facetten umfassen Bildung (Hygiene, Computerkurse, Sozialverhalten etc.), Berufsausbildung (Bäckerei, Näherei, Kindergarten etc.), Beratung bei Existenzgründung, Sportförderung, psychologische Unterstützung sowie Kinderbetreuung für berufstätige Mütter.

Im Jahr 2014 konnte LLB 200 Absolventen seiner Trainingsprogramme  zu einem Job oder zur Selbständigkeit in einem Kleinunternehmen verhelfen. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem örtlichen Erziehungsministerium hat der Verein Zugang zu ca. 6000 Jugendlichen der sieben High Schools von Mabopane. Im Jahr 2014 war einer der großen Erfolge dieses Engagements die Reduzierung der Teenagerschwangerschaften um 60% im ersten Jahr nach der Einführung.

Hier ist noch ein Link zu einem Film, der anlässlich des 5-jährigen Bestehens von Lesedi la Bathos von Amai Haukamp und Alejandro Garcia gedreht wurde: http://youtu.be/PGWwT0ROasw

Beitrag von Rays of Hope

boys_reading
boys_reading
boys_reading
boys_reading
boys_reading
boys_reading
boys_reading

Rays of Hope unterstützt LLB seit Mai 2013 mit dem Ziel, Lesedi zu einem Anlauf- und Ausbildungszentrum für Mabopane auszubauen, wo Menschen in Not und Perspektivlosigkeit Wege in ein eigenverantwortliches Leben aufgewiesen werden.

Mit unseren Spendengeldern unterstützen wir das Leasing eines Nissan PKW für die Projektarbeiten. Außerdem  sponserten wir einen Drucker für den Computerraum, mehrere Stromzähler und 10 Nähmaschinen für das Nähprojekt.

Zudem beteiligen wir uns an den laufenden Kosten der Organisation.

  • Ausbildung

    Der Schwerpunkt der Arbeit von Rays of Hope ist die Förderung diverser LLB Ausbildungsprogramme für bedürftige und ausgegrenzte Menschen, damit sie sich selbst versorgen und einen Beitrag für die Gesellschaft leisten können. Die Jugendarbeitslosigkeit in Südafrika liegt bei über 50%, wobei die Industrie dringend qualifizierte und zuverlässige Arbeitskräfte sucht.
    Nach einem erfolgreichen Pilotkurs für 58 Jugendliche im technischen Bereich wird die Umsetzung unseres Projekts enGin („German Initiative for Engineering“) vorangetrieben. Sein Ziel ist es, für arbeitslose – vorwiegend männliche – Jugendliche ein Ausbildungszentrum für technische Berufe in Mabopane aufzubauen. Um die tiefe Kluft zwischen dem Umfeld des Townships und der formalen Arbeitswelt zu überbrücken, müssen auch die so genannten social skills (Kleidung, Auftreten, Werte etc.) und Sprachkenntnisse vermittelt werden.
    Bei guten Ergebnissen im automotiven Bereich werden weitere technische Disziplinen angeboten und das Projekt regional und national ausgeweitet. Wir arbeiten bei diesem Projekt eng mit der Außenhandelskammer, lokalen Institutionen und der deutschen Industrie zusammen.

  • Kindertagesstätte

    Die Kindertagesstätte wird von einer Schweizer Sozialpädagogin geleitet, die auch die lokalen Betreuer ausbildet. Die beiden ersten Gruppen von jeweils 20 Kindern unterstützten wir durch die Bereitstellung einer Spielwiese sowie durch Sachspenden.
    In 2015 finanzierte Rays of Hope maßgeblich die Erweiterung für eine dritte Gruppe, wodurch 20 weitere Kinder bestens betreut und gefördert werden können, während ihre Mütter ihren Schulabschluss machen. (Nähere Informationen siehe PDF File).
    Ein Ausbau der Kindertagesstätte für die Aufnahme weiterer 20 Kinder ist in Planung. Dafür sind Investitionen von ZAR 77500 (ca. € 5600) erforderlich während sich die monatlichen Betriebskosten auf ZAR 10500 (ca. € 750) belaufen. Helfen Sie uns durch Ihre Spende, so dass mehr Kindern ein guter Start ins Leben ermöglicht wird.

    Impressionen der Lesedi la Batho Kindertagesstätte auf Vimeo

  • Nothilfe

    Eine Vielzahl von Menschen und Familien in Mabopane lebt unter erbärmlichen Umständen. Bittere Armut, Hoffnungslosigkeit, Krankheit, Gewalt, Drogen und Alkohol begleiten den Alltag vieler Menschen. Sozialarbeiter analysieren die jeweilige Situation, um die erforderliche Unterstützung zu erörtern und zu organisieren.
    Im Rahmen unserer Soforthilfe stellen wir insbesondere Lebensmittel und Kleidung bereit, um akute Nöte zu lindern. Mit einer Spende von € 25 können Sie bedürftigen Familien ein erstes Nothilfepaket mit Lebensmitteln und Kleidung zukommen lassen.
    Der Bedarf an Hilfe ist angesichts von Mabopanes Bevölkerung von etwa 175 000 Einwohnern schier unbegrenzt.

  • Sport

    Die Lesedi Strikers und weitere Fußballmannschaften in Mabopane werden von uns durch Sachspenden (T-Shirts, Trikots, Schuhe, Fußbälle) unterstützt. Diesen Mannschaften fehlt es wirklich an allem… Die Auslieferung von Spenden erfolgt durch unsere Mitglieder, soweit noch Platz im Koffer ist.
    Wünschenswert wäre ein Sponsoring durch einen deutschen Fußballverein. Wenn Sie uns diesbezüglich unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei uns.

  • Unterstützung durch Fachkräfte

    Rays of Hope vermittelt über die Organisation Manager für Menschen Fachkräfte, die das LLB Managementteam unterstützen. Herr Joachim Mayer war erstmalig im Jahr 2014 für zwei Monate zur Erstellung eines Masterplans für die mittelfristige Entwicklung von LLB vor Ort. Im Sommer 2015 kehrte er für zwei Wochen zurück, um den Projektfortschritt zu begleiten. Lesen Sie hier seinen Erfahrungsbericht.

    Im Januar 2015 hat Herr Jörg Laudien den ersten Kurs im automotiven Bereich konzipiert und gestartet.
    Von August bis November 2015 ist Frau Karin Siebels im Projekt und unterstützt das LLB Marketing sowie die Festigung der Managementstrukturen

    Hier finden Sie Ihre Eindrücke.